Schwanensee | Ballett

Die Schwanensee Geschichte von der verzauberten Schwanenprinzessin, die nur wahre Liebe aus dem Bann des bösen Zauberers erlösen kann, ist auf der ganzen Erde bekannt. Im Ballett Schwanensee finden sich bekannte Motive aus vielen Märchen, vor allem die unglücklich verzauberte Prinzessin die durch die Liebe des Prinzen erlöst wird.

1. Akt

Prinz Siegfried feiert im Schlosspark seinen 21. Geburtstag als die Königsmutter dazu kommt und ihm zärtlich seine Unbeschwertheit vorwirft. Sie erinnert ihn an den Hofball am nächsten Tag und an die dort bevorstehende Brautwahl. Es wird weitergetanzt bis der Prinz sich in melancholischer Stimmung absondert. Während er weiße Schwäne vam Himmel vorbeifliegen sieht beschließt er, mit seinen Freunden auf die Jagd zu gehen.

2. Akt

In der Nähe des Schlosses erscheinen am Ufer des Schwanensee’s im Mondlicht zauberhafte Schwanenmädchen, die aus dem Wasser treten . Der Prinz kommt dazu und will schon seine Armbrust zücken, da tritt die Schwanenkönigin vor ihn und erzählt ihm, sie sei Prinzessin Odette und sei vom Zauberer Rotbart in einen Schwan verwandelt worden. Erlösen könne sie nur, wer ihr ewige Liebe schwört. Siegfried ist von ihrem Liebreiz überwältigt und schwört ihr ewige Liebe und Treue.

Im Tanz der Schwäne findet sich das Echo der Verzauberung der Liebenden wobei Odette und der Prinz nicht bemerken, dass sie Rotbart sie belauscht hat. Die Liebenden verlassen die Lichtung.

3. Akt

Beim Festball am nächsten Tag im Schloss soll Prinz Siegfried seine Braut wählen. Siegfried tanzt zu Musik mit den jungendlichen Bräuten aus den verschiedenen Ländern während er aber fortwährend an Odette denkt. Dann wird überraschend ein edler fremder Gast angekündigt: Baron Rotbart mit Odile: Odettes verführerisches, negatives Ebenbild.

Prinz Siegfried glaubt fasziniert seine geliebte Odette zu erkennen und ist nun vollends der bösen Faszination der schwarzen Odette verfallen, hält um ihre Hand an und schwört ihr ebenfalls ewige Liebe und Treue. Rotbart und Odile verlassend frohlockend den Ballsaal, da erscheint Odette geisterhaft in der Ferne. Siegfried läuft verzweifelt zum See.

4. Akt

Hier sind mehrere Varianten des Endes der Handlung  von Schwanensee möglich:

Am See warten die Schwäne auf die Rückkehr ihrer Prinzessin. Diese kommt und berichtet ihnen, was sich zugetragen hat. Der Prinz erreicht den See und bittet Odette um Verzeihung, und sie vergibt ihm. Eine große von Rotbart geschickte Welle droht Siegfried zu ertränken. Odette stürzt sich in die Flut, um Siegfried zu retten. Abhängig von der Inszenierung stirbt entweder einer von beiden (Siegfried oder Odette), oder beide sterben, oder beide leben glücklich bis an ihr Lebensende.

Programm und Besetzung

Tickets kaufen
September 2019 Next
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Prager Nationaltheater

Das historische Gebäude des National Theaters, 1883 errichtet, ist allgemein als eine erstklassige Bühne in der Tschechischen Republik angesehen. Zur Institution des Nationaltheaters gehören heute fünf Gebäuden und vier umfassenden Unternehmer. Sie können da die Opern-,  Drama- und Ballettaufführungen sehen.

Das Nationaltheater ist der Innbegriff des Willens der tschechischen Nation für nationale Identität und Unabhängigkeit. Die Geldsammlungen durch die breite Masse der Bevölkerung erleichterten seinen Bau und daher die zeremonielle Legung des Gründungssteines am 16 Mai 1868 war gleichbedeutend wie eine nationalweite politische Manifestation.

 

Geschichte

Die Idee, in Prag ein unabhängiges tschechisches Theater zu errichten, entstand bereits 1844, worauf František Palacký am 29. Januar 1845 im Regionalparlament einen entsprechenden Antrag vorlegte, der positiv beschieden wurde. Der erste öffentliche Spendenaufruf des Vereins für die Errichtung eines Tschechischen Nationaltheaters in Prag kam dann aber erst sechs Jahre später, im April 1851. Zunächst wurde ein provisorisches Theater, das 1862 eröffnete Tschechische Interimstheater (České Prozatímní Divadlo), realisiert, bevor Mitglieder des Vereins um Karel Sladkovský, Tyrš, Neruda und Hálek 1865 den Architekten Josef Zítek aufforderten, einen Entwurf einzureichen, der die Ausschreibung dann auch gewann.

 

Anreise

Auto 

Zum Zentrum der Stadt (Altstadt), nähern Sie sich dem Masarykovo nábřeží (Masaryk Damm) an,  an der Kreuzung vor dem Nationaltheater biegen Sie rechts zur Divadelni Straße und dann wieder rechts zur Ostrovní Straße zum Nationaltheaters Parkplatz.

Straßenbahn 

Tagsüber mit Straßenbahn Linien Nr. 6, 9, 18 und 22 und in der Nacht mit Straßenbahnen Nr. 53, 57, 58, 59 bis zur Haltestelle "Národní divadlo" - vor dem historischen Gebäude Nationaltheater;

Metro 

Bis zur Station "Mustek", Linie B (gelb), und dann zu Fuß auf der Národní Straße; oder bis zur Station  “Karlovo náměstí”  und dann zwei Stationen mit der Straßenbahn Nr. 6, 18 oder 22 bis zur Haltestelle "Národní divadlo". Bis zur Station "Staroměstská" Linie A (grün), und dann zwei Stationen mit der Straßenbahn Nr. 17 bis zur Haltestelle "Národní divadlo".

 

Ähnliche Veranstaltungen